Rauchende Köpfe…

…waren am 21. März beim diesjährigen Känguru Wettbewerb in der Mittwaldschule zu sehen. 41 Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen knobelten hochkonzentriert und motiviert an den Aufgaben.

Känguru ist ein mathematischer Multiple-Choice-Wettbewerb für über 6 Millionen Teilnehmer in fast 80 Ländern weltweit, der jedes Jahr stattfindet. Die Veranstaltung soll die mathematische Bildung in den Schulen unterstützen sowie die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik wecken und festigen. Wer mehr erfahren oder sich selbst einmal an Knobelaufgaben der vergangenen Jahre versuchen möchte, schaut hier: http://www.mathe-kaenguru.de/

Wir sind schon sehr gespannt auf die Ergebnisse der Mittwaldschüler!

Hochkonzentriert wurde an den Aufgaben geknobelt

Hochkonzentriert wurde an den Aufgaben geknobelt

Mittwaldschule Helau!

Kunterbunt ging es am Rosenmontag in der Mittwaldschule her. Viele Kinder kamen verkleidet zur Schule und feierten in ihren Klassen Karneval.

In der 3./4. Stunde traf sich die ganze Schule im Theater, um den Auftritt des Zauberers und Jongleurs „Hironimus“ anzuschauen. Mit vielen Späßen brachte er die Schüler und Lehrer zum Lachen und balancierte alles was ihm in die Quere kam auf seinem Gesicht, turnte auf dem Einrad, jonglierte mit Keulen und Bällen und zeigte viele Zaubertricks…die hin und wieder lustigerweise auch mal daneben gingen 😉

HERZLICHEN DANK an den FÖRDERVEREIN der Mittwaldschule, der sich um die Organisation und Finanzierung des Auftritts gekümmert hat!!

 

Das Publikum hilft beim Zaubern.

Das Publikum hilft beim Zaubern.

Frau Koch und Frau Schmidt helfen beim Aufsteigen auf's Hoch-Einrad

Auch die Lehrer mussten ran – Frau Koch und Frau Schmidt helfen beim Aufsteigen auf’s Hoch-Einrad

Auch die Lehrer mussten ran...beim Messerwerfen musste gut aufgepasst werden.

Beim Messerwerfen musste gut aufgepasst werden!

Hironimus turnt mit einem Schüler auf dem Einrad

Hironimus turnt mit einem Schüler auf dem Einrad

Booooooona Nox….

…bist a rechter Ox!

So erklang es am 21. Februar im Theater als die Nordwestdeutsche Philharmonie ihr „Konzert für Kinder“ spielte.

In diesem Jahr stand der Komponist Wolfgang Amadeus Mozart im Mittelpunkt. Im Musikunterricht lernten die Kinder der 3. und 4. Klassen bereits einiges über Mozarts Leben und begegneten seinen musikalischen Werken. Im Konzert wurden dann Stücke aus der Zauberflöte, Don Giovanni und Mozarts Gute-Nacht-Lied „Bona nox“ gespielt, bei dem die Kinder auch kräftig mitsangen. Sie staunten über die vielen Instrumente und waren begeistert vom Klang des Orchesters.

 

Auch Kinder aus der Klasse 3b hatten einen kurzen Tanzauftritt beim Menuett

Auch Kinder aus der Klasse 3b hatten einen kurzen Tanzauftritt beim Menuett

Papageno spielt seine Zauberflöte

Papageno spielt seine Zauberflöte